Direkt zum Hauptbereich

Dark Elements - Sehnsuchtsvolle Berührung (Rezension)

Inhalt

Nachdem Layla herausfinden konnte, wer die Lilin ist, muss sie alles daran setzen, sie zu vernichten. Aber das ist gar nicht so leicht, denn sie hat sich verändert und immer neue Hürden stehen ihr im Weg und sie erfährt Dinge über sich und ihre Familie, die sie nie wissen wollte. Freundschaften werden gegründet und zerfallen und nichts scheint mehr beständig zu sein. Die entscheidenste Frage ist aber nicht die, ob sie Roth oder Zayne wählen soll, sondern wie weit sie bereit ist zu gehen, um die Welt zu retten. Heiligt der Zweck die Mittel?

Kritik

Wie schon bei den vorherigen Bänden macht es das Format dem Leser schwer, ins Geschehen einzutauchen und auch dort zu bleiben. Daher fällt es einem recht schwer, lange zu lesen und das mildert leider auch die Leselust.
Aber die Story ist es wert, dass man durchhält und gerade gegen Ende steigt die Spannung, sodass man vom Format abgelenkt wird. Dabei schafft es die Autorin nicht, unvorhersehbare Wendungen einzubauen. Recht früh bekommt ein Gefühl dafür, wie genau es ausgeht und das bewahrheitet sich teils bis ins kleinste Detail.
Seien wir mal ehrlich, das Highlight der Reihe ist Bambi und sie bleibt es auch, auch wenn sie gegen Ende kaum Erwähnung findet. Dabei lernt man sie in diesem Band besser kennen und man wünscht sich, es gäbe sie in echt. Denn Bambi ist der tollste Hausgeist überhaupt. Da kann selbst Robin nicht mithalten, der im Vergleich zu ihr sehr flach rüberkommt, da er kaum Raum bekommt, um sich zu entfalten. Auch lernt man in diesem Teil Klopfer besser kennen und erfährt, wozu genau er fähig ist. Es macht Spaß, die Szenen mit den Hausgeistern zu lesen, weil es einfach total witzig und amüsant ist. Leider zieht sich diese Stimmung nicht durch den ganzen Roman, sondern zerfällt recht schnell wieder.
Geschichten werden erzählt und als Leser bemerkt man gewisse Andeutungen, die den Figuren nicht auffallen, weshalb einige "Überraschungen" keine sind. Schließlich muss man manchmal nur genau zuhören, wenn man die Wahrheit kennen will.
Zwar ist es ganz süß, wie Layla sich schlussendlich für einen der Jungs entscheidet und mit ihm zusammen ist, trotzdem kann ich bei den beiden nicht so recht mitfiebern. Das liegt nicht daran, dass sie für mich den falschen Jungen wählt. Viel mehr wirkt es zu kreiert - bei beiden - und beide Beziehungen - Layla und Roth, Layla und Zayne - sind recht ähnlich aufgebaut und die langsame Annäherung verlief auch ähnlich, weshalb es eben nicht allzu real wirkt. Da hat die Autorin in "Obsidian" bei Katy und Daemon bessere Arbeit geleistet. Wobei mir die Reihe sowieso besser gefallen hat, auch wenn sie etwas gestreckt wurde. Denn auch "Dark Elements" zieht sich ein wenig in die Länge und das ohne wirklichen Grund.
Gerade gegen Ende werden neue Fragen aufgeworfen, die nicht beantwortet werden und das ist für den Abschluss einer Reihe immer schlecht. Schließlich wird es keine Fortsetzung mehr geben und es handelt sich hierbei nicht darum, wo die Figuren hinziehen wollen. Viel mehr geht es um die Frage, was für eine Spezies eine der Figuren angehört und so etwas sollte man klären, ehe man eine Geschichte enden lässt.

Fazit

Ein würdiger Abschluss einer eher durchschnittlichen Reihe, die der ihr zugrunde liegenden Idee nicht gerecht wird. Und vor allem den Hausgeistern nicht gerecht wird. Man hätte mehr über Bambi & Co erzählen sollen!



Autorin: Jennifer L. Armentrout
Seiten: 336
Verlag: HarperCollins

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Mystery Blogger Award

Ich wurde von der lieben Medea nominiert - vielen lieben Dank dafür - und hier findet ihr ihren Beitrag:
https://maedileinbooks.wordpress.com/2017/10/03/mystery-blogger-award/
Den Award hat Okoto Enigma ins Leben gerufen und ihren Beitrag findet ihr hier:
https://www.okotoenigmasblog.com/my-greatest-creation-yet/

Bei dem Award geht es grundlegend darum, eher unbekannte Blogs bekannter zu machen und die Bloggercommunity zu verknüpfen.
Und hier sind die Regeln:
1. Poste das Award-Logo auf deinem Blog
2. Liste die Regeln auf
3. Danke jedem, der dich nominiert hat und poste einen Link zu deren Blog
4. Nenne den Erschaffer des Awards und poste auch hier einen Link
5. Erzähle deinen Lesern 3 Dinge über dich
6. Du musst 10-20 Personen nominieren
7. Benachrichtige deine Nominierten, indem du auf ihren Blogs kommentierst
8. Stelle deinen Nominierten 5 Fragen, davon sollte eine lustig oder verrückt sein
9. Teile einen Link zu deinem besten Blogpost

3 Fakten über mich
1. Ich liebe Serien, vor al…

#dmlcsonntag 17.09.2017

Auch heute nehme ich wieder teil und diesmal lautet die Frage:
Welche Drachen liegen bei euch zuhause noch rum und sind ungelesen?
Wie ihr vielleicht bemerkt habt, war es über die Sommermonate etwas ruhiger hier bei mir und das liegt daran, dass ich deutlich weniger zum Lesen gekommen bin. Daher habe ich keines der Bücher beendet, die ich im Juli auf dem Sommerfest des Drachenmondverlags gekauft habe. Derzeit lese ich an "Räuberherz". Daher liegen die anderen vier noch ungelesen auf meinem SuB. Und das da wären:





Und diese beiden liegen hier schon länger und konnten mich bisher nicht davon überzeugen, sie zu lesen:


Welche Drachen liegen bei euch ungelesen herum? Oder habt ihr bereits alle eure Drachen brav gelesen? Lasst mich doch wissen, welche Drachen sich noch zu kaufen lohnen.

Cover Theme Day

Hey,
heute haben wir ein neues Thema zum Cover Theme Day. Falls ihr noch nicht wisst, wer die Themen vorgibt, findet ihr die liebe Charleen und ihren aktuellsten Beitrag dazu unter folgendem Link:
http://charleenstraumbibliothek.blogspot.de/2017/08/aktion-cover-theme-day-3.html

Und das heutige Thema lautet:

Zeige ein grünes Cover
(https://www.drachenmond.de/titel/in-hexenwaeldern-und-feentuermen/)
Ich habe mich für die neue Drachenmond Anthologie entschieden, da wunderbare Autoren sich zusammengeschlossen haben, um tolle Kurzgeschichte in die Welt zu bringen. Außerdem werden die Einnahmen vom Verlag für größere Veranstaltungen genutzt und daher finde ich, sollte man es unbedingt unterstützen. PS: Außerdem ist das Cover einfach hammergeil!